Um Muskeln aufzubauen ist eine Sache essentiell: ein professionelles Training. Dabei spielen neben den richtigen Übungen und Trainingsmethoden auch Kontinuität und Regelmäßigkeit eine wichtige Rolle. Immer öfter stößt man bei der Suche nach Trainingsanreizen aber inzwischen auch auf E-Books und Videokurse. Diese sollen dabei helfen, den Hintergrund rund um den Muskelaufbau und das richtige Training zu verstehen und somit auch den Muskelaufbau an sich unterstützen.

Doch welchen Nutzen bringen die Fitness Fibel 2.0 und andere E-Books sowie Videokurse am Ende tatsächlich? Sind sie sinnvoll und können das eigene Training und den Muskelaufbau unterstützen? Im Folgenden sind dazu einige Details und Hinweise zu finden.

Was bringen E-Books für den Muskelaufbau?

In vielen E-Books zum Thema Training, Fitness und Muskelaufbau werden Trainingsmethoden beschrieben oder aber es sind Tipps zu finden, wie man die eigene Ernährung optimieren kann oder es gibt Hinweise zur Verbesserung des eigenen Trainings. Insofern kann man sich durchaus an diesen Tipps orientieren, neue Trainingsmethoden ausprobieren oder aber neue Wege gehen.

Eines sollte man hierbei aber in jedem Fall bedenken: alle Tipps können noch so gut sein, sie bringen nur dann etwas, wenn man auch aktiv trainiert. Vom reinen Lesen eines E-Books bauen sich demnach keine Muskeln auf. Gleiches gilt selbstverständlich auch für Videokurse.

Ehe man sich allerdings an den Tipps aus einem E-Book zum Muskelaufbau orientiert, diese in den eigenen Trainingsplan integriert oder auch die eigene Ernährung umstellt, sollte man zunächst immer die Qualität des E-Books hinterfragen. Wer hat das E-Book geschrieben? Was qualifiziert ihn oder sie für die getroffenen Aussagen?

Nicht jeder, der ein E-Book schreibt, kennt sich in dem Thema auch wirklich aus oder kann hilfreiche Tipps geben. Manche Inhalte können gar für die Gesundheit schädlich sein oder haben zumindest kaum einen Nutzen für den Muskelaufbau. Eine gesunde Portion Skepsis sollte daher dazugehören.

Sind E-Books für den Muskelaufbau grundsätzlich schlecht?

Sicherlich nicht, nein. Es gibt eine Reihe an E-Books, die einen wirklich Mehrwert bieten und beim Training und Muskelaufbau somit durch hilfreiche Tipps und Hinweise unterstützen können. Die Fitness Fibel 2.0 gehört sicherlich dazu. Und auch andere Angebote.

Es wäre vermessen, E-Books dieser Art als schlecht darzustellen, selbst dann, wenn man mit den zu findenden Tipps persönlich nur wenig anfangen kann.

Für viele Menschen – Männer und auch Frauen – können solche E-Books auch erst einen richtigen Anreiz geben, mit dem Training anzufangen und sich vom Sofa zu bewegen.

Vor allem Einsteiger sollten hierbei jedoch nicht die Erwartung haben, direkt und sofort viele Muskeln aufzubauen. Denn für einen optimalen Muskelaufbau braucht es ausreichend Zeit und fortführend ein entsprechendes Training. Um in das Thema einzusteigen oder sich neue Ideen und Anreize zu holen, sind E-Books solcher Art aber in den meisten Fällen hilfreich und können tatsächlich einen Nutzen bringen.

Und wie steht es um Videokurse? Wie sinnvoll sind die?

Ähnlich sieht es mit Kursen in Form von Videos aus. Auch diese haben heute bereits einen hohen Stellenwert für viele, die sich für Fitness und Muskelaufbau interessieren. Das Angebot wächst dementsprechend auch mehr und mehr. Es ist daher allerdings auch nicht immer so einfach, ein geeignetes Format von Videokursen zu finden und auszusuchen.

Wie auch bei E-Books sollte auch hier eine gesunde Skepsis vorhanden sein und man sollte die einzelnen Inhalte durchaus einmal hinterfragen.

In Videokursen findet man häufig Anleitungen zu einzelnen Übungen oder auch komplette Workouts, die dem Muskelaufbau dienlich sein sollen. Das kann auch tatsächlich so der Fall sein!

Zahlreiche Videokurse bietet tatsächlich sinnvolle Workouts und Trainingsmethoden und helfen somit dabei, aktiv Muskeln aufzubauen. Natürlich auch nur dann, wenn man die Übungen selber ausführt und sie regelmäßig wiederholt.

Woran erkennt man gute Fitness E-Books und Videokurse?

Es hängt natürlich eine Menge davon ab, ob das genutzte E-Book oder der Videokurs auch tatsächlich gut ist und ob die Inhalte überzeugen können.

Hierzu ist es wichtig, dass man gute Fitness E-Books und Videokurse überhaupt erkennen kann. Dies ist anhand einiger Kriterien glücklicherweise relativ simpel möglich. Im Folgenden werden einzelne Anhaltspunkte vorgestellt, die auf ordentliche Inhalte und echte Expertise im Thema hindeuten können. Somit fällt die Entscheidung für ein E-Book oder einen Videokurs am Ende leichter.

Der Autor ist in der Szene bekannt

Ein erstes Indiz ist natürlich immer der Autor des E-Books oder der Verantwortliche für den Videokurs. Ist dieser in der Szene bekannt und für seine professionelle Methoden bekannt? Dann deutet dies in jedem Fall auf Seriosität hin.

Allerdings können auch unbekannte Autoren durchaus professionelle Inhalte erstellen. Einzig und alleine ist der Name also noch kein eindeutiger Hinweis darauf, ob das E-Book etwas taugt.

Das Angebotsumfeld wirkt professionell

Ebenso spielt eine Rolle, wo das E-Book oder der Videokurs angeboten wird. Ist es eine bekannte Webseite, ein Fitnessportal oder ein Online Shop für professionelle E-Books oder Videokurse? Dann spricht vieles dafür, dass die Inhalte ihr Geld auch wert sind und beim Training einen Nutzen bringen können.

Wird das E-Book stattdessen eher auf dubiosen Seiten angeboten, auf denen auch für Anabolika und Co. geworben wird, spricht dies häufig auch eine eindeutige Sprache. In einem solchen Fall sollte man eher Abstand davon nehmen.

Ein Blick in den Inhalt hilft oft

Oftmals hat man bei E-Books die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck schon vor dem Kauf oder Download zu verschaffen. Man kann erste Kapitel anlesen oder eine Zusammenfassung finden. Das gibt oft schon Aufschluss darüber, was man vom restlichen Inhalt erwarten kann.

Überzeugt die Vorschau? Dann wird das ganze E-Book wohl ähnlich überzeugend sein.

Auch bei Videokursen kann man teilweise einzelne Kapitel testweise ansehen und sich so ein Bild davon verschaffen. Das kann bei einer Entscheidung ebenfalls sehr hilfreich sein.

Gibt es Erfahrungen und Bewertungen?

Selbstverständlich sind auch die Erfahrungen und Bewertungen anderer Nutzer von großer Bedeutung. Gibt es vorwiegend positives Feedback, deutet dies auf einen hochwertigen Inhalt hin. Doch auch einzelne negative Kritiken müssen noch nicht bedeuten, dass es sich um untaugliche Inhalte handeln könnte. Vielleicht wurden in diesen Fällen lediglich individuelle Erwartungen nicht erfüllt.

Auch Testberichte und Co. können zudem dabei helfen, sich ein Bild zu machen und sich für oder gegen ein E-Book für den Muskelaufbau zu entscheiden.

Fazit: E-Books können beim Muskelaufbau helfen – aber nicht in jedem Fall

Insgesamt betrachtet, können E-Books durchaus einen Nutzen für den eigenen Muskelaufbau mit sich bringen. Voraussetzung dafür ist allerdings immer, dass die E-Books auch mit hochwertigen Inhalten überzeugen und das Thema verständlich darstellen können.

Anhand von Bewertungen anderer Nutzer oder auch einem Blick in den Inhalt kann man oft schon erkennen, ob ein Videokurs oder ein E-Book einen Nutzen bringen kann – oder ob man von einem Kauf eher Abstand nimmt. Ganz allgemein bieten E-Books aber vielfach durchaus eine Gelegenheit, den eigenen Muskelaufbau zu fördern und die Fitness zu verbessern.

Wichtig ist – wie so oft -, dass man sich aktiv mit dem Training befasst und die Übungen auch tatsächlich durchführt. Denn ohne Training werden sich kaum Muskelmassen aufbauen lassen – auch wenn dies vor allem Anfänger oftmals beinahe erwarten.

Abstand sollte man jedoch in jedem Fall nehmen, wenn ein E-Book zu dubiosen Methoden rät oder in einem Umfeld angeboten wird, das selber nicht unbedingt als seriös einzustufen ist. Der gesunde Menschenverstand hilft in diesem Fall oft schon weiter und kann eine Orientierung bieten. Häufig findet man in einem solchen Fall allerdings auch negative Bewertungen, die Aufschluss geben.

Produktempfehlung

Fitness Ebook Empfehlung

Supplemente Empfehlung

Trainingsgeräte für Einsteiger und Fortgeschrittene Empfehlung